Termine

22. - 25.05.2018
Pfingstferien

28.05.2018
Dankgottesdienst für alle Kommunionkinder

29.05.2018
Radfahrausbildung: Übungsfahrt 2

30.05.2018
Radfahrausbildung: Übungsfahrt 2
(3./4. Stunde)

 

31.05.2018
Fronleichnam (unterrichtsfrei)

01.06.2018
beweglicher Ferientag

04.- 07.06.2018
Zirkusprojektwoche mit dem Mitmachzirkus "Manegentraum"    

06.06.2018
15.00 Uhr Mentorencafé für LesementorInnen

08.06.2018
Zirkusprojektwoche mit dem Mitmachzirkus "Manegentraum"
Generalprobe und Nachmittagsvorstellung

09.06.2018
Zirkusprojektwoche mit dem Mitmachzirkus "Manegentraum"
Vormittagsvorstellung 

12.06.2018
8.20 Uhr Dankmesse im Anschluss für das Zirkusprojekt, alle Jahrgänge

13.06.2018
Radfahrausbildung: Übungsfahrt 3

15.06.2018
Radfahrausbildung: Übungsfahrt 3
(1./2. Stunde)

19.06.2018
9.00 Uhr - 10.15 Uhr "Schnuppertag" für die neuen Erstklässler

20.06.2018
Ranzencup

03.07.2018
Radfahrausbildung: Übungsfahrt 4

04.07.2018
Radfahrausbildung: Übungsfahrt 4
(1./2. Stunde)

10.07.2018
Besuch der Freilichtbühne Flamschen: „Michel aus Lönneberga“, alle Klassen

11.07.2018
Zeugnisausgabe Jahrgang 1 - 3

13.07.2018
letzter Schultag vor den Sommerferien,Zeugnisausgabe Jahrgang 4
8.20 Gottesdienst zum Schuljahresabschluss für alle Klassen
10.00 Sommersingen in der Turnhalle, alle Klassen


 

                                                                                            

 

 

 

Sommerferienaktion 2017

 

Seit dem 01.08.2006 arbeitet die Laurentiusschule als Offene Ganztagsgrundschule (OGS).

Sie können uns telefonisch erreichen unter der Nummer: 02541 - 971522
oder sDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tagesablauf:

 ab 11.00 Uhr  Erreichbarkeit der Mitarbeiter
 11.45 - 14.00 Uhr  Mittagessen in 3 Gruppen
 13.30 - 14.30 Uhr  Hausaufgabenzeit
- Aufteilung in Klasse 1/2 und Klasse 3/4
- Betreuung durch Lehrkräfte, Sozial- und Sonderpädagogen
und Mitarbeiter der OGS
 15.00 - 16.00 Uhr  Beginn der Arbeitsgemeinschaften
 16.00 Uhr  Abholzeit

Wichtig!!! An 4 Tagen wöchentlich müssen die Kinder mindestens
bis 15.00 Uhr anwesend sein. Bitte melden Sie Ihr Kind bei Krankheit o.ä. nicht nur im Sekretariat der Schule sondern zusätzlich auch in der OGS ab!

 

Unser pädagogisches Konzept:

Die Kinder werden täglich von 11.45 Uhr bis 16.00 Uhr betreut. Ab 11.45 Uhr werden sie in den kindgerechten Räumen von den pädagogischen Fachkräften empfangen. Bis zum Mittagessen haben die Kinder die Möglichkeit zum freien Spielen. Sie können den Spielort (es gibt zwei Räume zur Auswahl), Material, Spielpartner und Spieldauer frei wählen. Das Essen findet dann in drei Gruppen, nämlich um 12.00 Uhr, um 13.00 Uhr und um 13.30 Uhr statt. Hier wird auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung geachtet.

Ab 12.45 Uhr wird die Hausaufgabenbetreuung von einer Lehrkraft angeboten. Von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr finden die AG-Angebote statt. Die Kinder können frei wählen, ob sie zum Beispiel an der Sport, Kunst, Holz oder Computer - Arbeitsgemeinschaft teilnehmen möchten.

Das OGS-Team möchte über die Tagesstruktur den Kindern und ihren Familien eine Unterstützung in der Alltagsbewältigung anbieten.

Über die kreativen und sportlichen Aktivitäten wird die Persönlichkeit der Kinder gefördert. Weiterhin können sie in der Gemeinschaft respektvollen Umgang miteinander und soziale Kompetenzen erlernen. Es sollen die individuellen Bedürfnisse der Kinder in den Ruhepausen, beim freien Spiel oder in der Bewegung berücksichtigt werden. Durch die Zusammenarbeit zwischen Lehrern und den Mitarbeitern der OGS kann so auf die Stärken und Schwächen der Kinder reagiert werden.

Hausaufgabenbetreuung:
An vier Tagen steht den Kindern eine Lehrperson zur Verfügung. Sie bemüht sich, alle Kinder anzuleiten ihre Hausaufgaben zu machen. In der OGS bekommen sie Zeit, Raum und Ruhe, ihre Hausaufgaben zu lösen. Bei Schwierigkeiten hilft die Betreuung gerne weiter und nimmt Rücksprache mit den Kolleginnen und Kollegen, wenn bei einem Kind wiederholt Schwierigkeiten bei den Hausaufgaben auftreten. Therapeutische Maßnahmen kann die Betreuungskraft durch Gespräche mit Eltern und Kollegium anregen.

Grenzen der Hausaufgabenbetreuung: Nachhilfeunterricht wird nicht erteilt. Kinder werden nicht gezwungen, die Aufgaben zu machen. Die Vollzähligkeit der Hausaufgaben wird abgefragt. Die Aussagen der Kinder dazu werden nicht überprüft. Therapeutische Maßnahmen kann die Lehrkraft nicht durchführen. Die Betreuungskraft kann den Eltern die Verantwortung für Arbeitsverhalten und Erledigung der Hausaufgaben nicht abnehmen.

    

.

 

 

 

 

                         Modulgroee Schule der Zukunft angemeldet                  JeKits                WWU                 mentoring                 kulturstrolche               logo fv